Die Wichlinghauser Kickers

 

Das ist Hajü unser Maskottchen der Euch unseren Verein einmal genauer vorstellen wird. 

 

Rechts in der Spalte findet Ihr zusätzlich wichtige Informationen über die WHK ➡️➡️➡️

 

 

Unser Maskottchen heißt Euch herzlich Willkommen auf unserer Homepage, schön das Ihr da seid!

Der Verein

Im Vereinshaus ist immer etwas los

Die Wichlinghauser Kickers sind ein Verein mit großer sozialer Tradition und seit vielen Jahren die erste Anlaufstelle in Wuppertal Wichlinghausen und der Umgebung für Fußballinteressierte die größtenteils aus sozialschwächeren Verhältnissen kommen.

 

Unsere Geschichte begann, als unser heutiger Vorsitzender sich mit einigen Freunden zu einer Hobbymannschaft zusammenschloss. Aus diesem Team entstand in kurzer Zeit ein ganzer Verein, der heute für jedermann geöffnet ist.

Unser Anliegen heute ist es, die Jugend zu fördern und ausreichend Bewegungsmöglichkeiten zur Verfügung zu stellen. Wir möchten vermitteln, dass es mehr gibt als Internet und Computerspiele, Fernsehen oder MP3-Player. Bisher ist es uns sehr erfolgreich gelungen, die Jugend für Fußball zu begeistern oder auch zum Tischtennis. Ob Mädchen oder Jungen, Kinder oder Teenager:

 

Die Wichlinghauser Kicker e.V kann sich über regen und konstanten Zuwachs freuen. Auch die Erwachsenen kommen gerne zu uns und treten gegen das runde Leder. So sind wir mit inzwischen über 200 Mitgliedern ein größerer Fußballverein geworden in der Region.


Unsere Mitglieder aus allen Altersklassen unterstützen den Verein nicht nur durch sportliche Höchstleistungen, sondern auch durch ehrenamtliches Engagement. Somit sind wir auch gesellschaftlich tief in der Region verankert. Unser Vorstand steht zudem nicht still und strebt immer weiter nach Verbesserung und neuen Aktionen.

Ein Teamfoto aus dem Jahre 2007

Historie

Unser Verein wurde offoziell am 17.12.2010 satzungsgemäß als eingetragener Verein gegründet aber die Wichlinghauser Kickers existieren schon als Hobbyteam weitaus früher. Bereits im Jahre 1998 gab es die Gründung einer im Kürzel genannten WHK Straßenmannschaft. Zu der Zeit bis ins Jahr 2010 hinein gab es noch keinen Sportplatz mit Fluchtlicht und Kabinen um zu trainieren. Als man sich jedoch der damaligen Hobbyliga "Bunte Liga" anschloss gab es zumimdest ein erstes Feeling in diese Richtung. Heimspiele wurden auf der heute nicht mehr existierenden Sportanlage Schützenstraße ausgetragen. Sportlich durchaus erfolgreich verabschiedete sich die WHK im Jahre 2011 aus dem Hobbyfußball mit einem Vitzemeistertitel und einer Teilnahme am Hobbypokalfinale. Da die Bunte Liga mit Mannschaften aus Düsseldorf, Haan, Ratingen und Wuppertal bestand gab es viele tolle Fahrten die unvergesslich bleiben. 

 

Ebenso im Jahre 2011 als sich die WHK deutlich vergrößerte schloss man sich dem BKV (Betriebssportkreisverband) an und erhielt zugleich einen Trainingsplatz zugeilt. Das Training welches vorher nur auf Spiel- und Bolzplätzen stattfand wurde somit revolutioniert. Das Sportamt teilte der WHK die Sportanlage Clausewitzstraße zu auf der sich über Jahre hinweg weiter aufgebaut werden konnte.

Die Betriebssportmannschaft aus dem Jahre 2011

Es gelang im Jahre 2013 der erste ganz große Erfolg im Betriebssport, unsere damalige Mannschaft stieg von der BKV Liga B in die A auf und dies sehr souverän. Im darauffolgendem Jahr konnte am letzten Spieltag dann sogar als Aufsteiger der Klassenerhalt gesichert werden in einer nicht einfachen Saison im puren Abstiegskampf. Als dann die Teilnehmerzahlen nachließen und unser Verein durch gute Sozialarbeit immermehr Mitglieder gewann, darunter vorallem viele Kinder- und Jugendliche, war dann klar das der Weg im Betriebssportfußball zuende gehen wird. Die WHK wurde Mitglied des Fußballverband Niederrhein und trat nun auch zum ersten Mal mit eigenen Jugendmannschaften auf.

 

Heute wissen wir spielen unzählige Kinder- und Jugendliche nun bei uns und werden gefördert. Den ersten Sieg einer WHK Jugendmannschaft holte 2017 gegen den SV Heckinghausen unsere D Jugend mit einem tollem 5:0 Heimsieg. Der erste WHK Jugendtrainer hieß Bastian Wescher und dies sollte nicht das einzige historische Spiel natürlich bleiben. Kurz darauf schaffte Kevin Wolniak als Trainer mit den Herren auch den ersten WHK Erfolg im FVN, Gegner war Trabzonspor Wuppertal die mit 6:0 besiegt werden konnten. Es stellten sich danach weitere Erfolge ein auch in den anderen Jugendjahrgängen, unsere B-Junioren folgten danach mit Taner Yildiz und Christian Czekai die es schafften einen starken TSV Neviges zu besiegen und hinzu die F bis E Junioren mit dem heute leider verstorbenen Hans Jürgen Garbe der mit seinen Kindern sehr erfolgreich war.

 

Hans Jürgen hatte den Spitznamen "Hajü" mit dem wir unser Maskottchen in ewiger Dankbarkeit und Treue getauft haben.

Mit viel Fleiß zum großen Erfolg

Noch heute sind aus der Anfangszeit Spieler mit dabei die den bislang größten Erfolg in der Vereinsgeschichte feierten wie hier auf dem unteren Foto zu sehen. Unsere WHK Herren spielten eine grandiose Saison 2018/2019 und stiegen aus der Kreisliga C in die B auf.

Unterstützer

Premiumpartner

Ausrüster

Projektpartner