Alle Neuigkeiten im Überblick

 

Auswärtssieg am Rott lässt uns weiter vom Aufstieg träumen

 

(Bericht vom 17.04.2019)

 

➡ Schwere Verletzung überschattet ein wenig den Erfolg

➡ WHK springt auf Rang 2

➡ Es darf angefangen werden zu rechnen

 

Es war ein absolut hochverdienter Sieg unserer Mannschaft auf dem Sportplatz Schönebeck, mit 1:7 (0:4) setzte sich unser Team bei der Zweitvertretung von Viktoria Rott durch.

 

✅ Aufstellung der WHK:

 

De Parade - Yildiz - Cila - Köhler - Merten - Vom Brocke - Senad Beqiraj - Coskun - Sali Beqiraj - Idel - Linder

 

✅ Eingewechselt:

 

Circioglu - Muhammed - Bredfeldt

 

▶ Auf der Bank blieb:

 

Schmitt (ETW)

 

❌ Nicht dabei:

 

Baroudi - Wetzler - Regner - Heuveldop - Neziraj - Badrani - Hainich - Spampinato

 

Torfolge: 

 

⚽ 0:1 Sali Beqiraj

⚽ 0:2 Idel

⚽ 0:3 Coskun

⚽ 0:4 Coskun

⚽ 0:5 Linder

⚽ 0:6 Linder

⚽ 0:7 Idel

 

 

Taner Yildiz schwer verletzt 

 

Abwehrspieler Taner Yildiz zog sich im Spiel bei Viktoria Rott einen komplizierten Schulterbruch zu und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Nach einem Kopfballduell flog er unglücklich auf seine linke Schulter, die Ärzte diagnostizierten anschließend diese schlimme Diagnose des Schulterbruchs, Taner wird nun in den nächsten Tagen operiert.

 

Wir wünschen Ihm natürlich beste Genesung!

 

 

WHK gewinnt das Spitzenspiel am Eschenbeek

 

 

(Bericht vom 12.04.2019)

 

Die Defensive der WHK musste stets hellwach bleiben (Foto)

 

Spielbericht:

 

FC 1919 Wuppertal II 0:1 (0:1 Wichlinghauser Kickers

 

 ➡ Es war das erwartet schwere Spiel

 

Unsere Mannschaft musste alle Kräfte bündeln um gegen den aktuellen Tabellenzweiten zu bestehen. Vor dem Spiel gab es für die WHK allerdings schon Hiobsbotschaften. Steven Linder konnte aufgrund eines Magen-Darm Infektes nicht auflaufen. Fabian Spampinato war gesundheitlich angeschlagen. Sali Beqiraj fiel aufgrund einer Gelbsperre aus.

Beide Mannschaften tasteten sich langsam an, die erste Chance hatte dann aber die WHK. Dominique Idel prüfte aus 25 Metern den FC Keeper der den Ball mit Mühe noch über die Latte lenken konnte. Der Gegner suchte immer wieder den Weg in den WHK-Strafraum, meist über die Spieler Gräf und Eddafir. Taner Yildiz und Hitham Baroudi agierten hierbei als Manndecker und das machte sich bezahlbar. Die WHK hatte in Häfte eins die klareren Torchancen, 1919 Wuppertal mehr Ballbesitz.

In der 28. Minute dann der große Moment. Nach einem schlimmen Torwartfehler vom FC Keeper bewies Dominique Idel den richtigen Riecher und spitzelte im richtigen Moment dazwischen um den Ball im Tor zu versenken. 1:0 und der zu dem Zeitpunkt verdiente Jubel in rot-blau.

Aber es wurde nochmal Gefährlich - zum ersten- und letzten Mal in Hälfte eins - für die WHK. Nach einem Eckstoß für die Gastgeber, kam der Angreifer unbedrängt zum Kopfball. Der Ball fand knapp seinen Weg über der Latte der WHK.

Die zweite Halbzeit begann wie die Erste Halbzeit endete. 1919 Wuppertal hatte mehr vom Spiel die WHK hielt dagegen und hielt Ball und Gegner vom eigenen Tor fern. Die Taktik ging auf, 1919 Wuppertal hatte zwar mehr Ballbesitz, die WHK verteidigte allerdings mit Mann und Maus die Führung.

Immer wieder fanden gefährliche Standardsituationen der Gegner den Weg in den Strafraum der WHK. Doch entweder war die WHK-Verteidigung zur Stelle oder Torwart Marco de Parade. Plötzlich kam der FC 1919 dann aber doch noch zu seiner Möglichkeit das Blatt zu wenden. Nach einem langen Ball unterlief WHK-Verteidiger Maximilian Heuveldopp den Ball, Hitham Baroudi trat dann noch drüber, sodass der Angreifer frei vor WHK-Keeper de Parade auftrat. Der Ball ging jedoch am WHK- Tor vorbei.

Danach aber dann mal wieder die WHK, nach Ballgewinn ging es schnell mit einem Konter nach vorne. Birol Coskun sah den freistehenden Tobias Bredfeldt der daraufhin Fabian Spampinato aussen geschickt hat. Dieser mit einer Flanke auf den freistehenden Senad Beqiraj, der das Tor knapp verpasste. Schade - das wäre die Erlösung für die Mannschaft gewesen.

Kurz danach aber nochmal Gefahr für die WHK. Nach einem schönen Zuspiel in die Spitze, blieb Max Heuveldopp nur noch die Möglichkeit den Gegner per Foul vom Ball zu trennen. Da er in Halbzeit eins bereits eine gelbe Karte gesehen hatte, hatte die nächste Verwarnung die Ampelkarte zur Folge. Die WHK nur noch zu zehnt - 10 Minuten vor dem regulären Ende. Mit aller Kraft und mit Teamgeist, stemmte die WHK sich gegen ein Gegentor. Auch nachdem der Schiedsrichter ganze 9 Minuten! - nachspielen lies, hat sich das Team der WHK den Sieg nicht mehr nehmen lassen. Am ende blieb es beim umjubelten 1:0 aus Sicht der WHK.

 

 

 

 

 

Das DFB-Fussballabzeichen 2019

 

(Bericht vom 10.04.2019)

 

Wir erinnern uns gerne an die vergangene Veranstaltung im alten Jahr 2018 zurück (Foto), doch in diesem Jahr legen wir nach...

 

Das große DFB-Fussballabzeichen 2019 bei uns auf der Sportanlage Clausewitzstraße wird zu einem tollem Erlebnis, es gibt genügend Auswahl an Speisen- und Getränke zum kleinen Preis. Außerdem werden wir viele Aktionen starten in denen es ganz tolle Preise zu gewinnen gibt und es wird eine Hüpfburg (gespendet von der AWG Wuppertal) aufgebaut. Es lohnt sich vorbeizuschauen!

 

Und Paule das Maskottchen des DFB zeigt Euch im Video was demnächst bei uns los ist.....

 

Löwenstark! Sensationelle Serie der WHK geht weiter!

 

 

(Bericht vom 08.04.2019)

 

Auswärtssieg beim TSV Beyenburg

TSV Beyenburg II 1:5 (0:3) Wichlinghauser Kickers

 


Aufstellung der WHK:
 

De Parade - Spampinato - Yildiz - Heuveldop - Köhler - Cila - Merten - Senad Beqiraj - Idel - Coskun - Linder

 

Eingewechselt:

Sali Beqiraj - Vom Brocke - Baroudi

 

Auf der Bank blieb:

Schmitt (ETW)

 

Gefehlt haben:

Hainich - Wetzler - Muhammed - Regner - Circioglu

 

Sehr stark!​ Die WHK gewinnt das Auswärtsspiel bei der Zweitvertretung des TSV Beyenburg.

Bereits nach nur 38 Sekunden erzielte Dominique Idel die Führung, wenig später traf er dann nochmal ins Gehäuse. Vor der Pause besorgte Steven Linder sogar noch das 0:3, etwas unglücklich fiel im zweiten Durchgang dann der Anschluss für Beyenburg zum 1:3 bis danach erneut Steven Linder erhöhen konnte. Den Schlusspunkt besorgte Pascal vom Brocke mit seinem ersten Saisontor zum 1:5 Endstand. ?

Glückwunsch an das Team das jetzt am kommenden Donnerstag bei FC 1919 Wuppertal II die Chance hat auf die Aufstiegsränge zu rutschen.

 

Heimsieg gegen Viktoria Rott unserer E-Junioren

 

(Bericht vom 06.04.2019)

 

Die Trainer Jamal Khaloua und Bastian Wescher waren auch im zweiten Spiel als Gespann erfolgreich. Gegen Viktoria Rott setzten sich unsere Kleintiger mit 2:0 (1:0) Toren durch. Gegen tapfer kämpfende Gäste in einem sehr fairen Spiel brachte unser "Luan" nach einer feinen Einzelaktion die WHK in Führung, so blieb es auch bis zur Pause auch wenn durchaus auf beiden Seiten noch Torchancen da waren. In der zweiten Halbzeit besorgte unser "Niko" dann den Siegtreffer nach einer Unachtsamkeit der Abwehr unserer Gäste.

Dem Team von Viktoria Rott wünschen wir für den weiteren Saisonverlauf alles Gute 

In der kommenden Woche spielen unsere E-Jugendlichen nun beim TSV Ronsdorf, Glückwunsch zum Sieg an unsere Jungs die nach dem Spiel vom Jugendvorstand Taner Yildiz (der vorbeischaute) alle noch was zu trinken ausgegeben bekommen haben